Die Arbeit mit „stillen“ Ego-States

Immer wieder begegnen wir ihnen in der therapeutischen Arbeit: Stillen Ego-States (silent ego-states). Sie gehen auf andere Art als „üblich“ in Kontakt: häufig bemerken wir, dass reden nicht reicht, dass „da noch etwas ist“, dass sich verbal nicht ausdrücken lässt. Stille Ego-States erfordern besondere Interventionen und fordern auch uns Therapeuten, Kreativität und Ideenreichtum in den therapeutischen Raum mit einzubringen. In diesem praktischen Workshop wollen wir mit zunächst scheinbar nicht kooperative EgoStates mit unterschiedlichen Interventionen in Kontakt treten, sie erforschen und  üben, die psychotherapeutisch herausfordernde Arbeit zu fördern und zu erleichtern.

Empfohlene Literatur:  
Frederick C., McNeal S. (2013): Inner Strengths - Contemporary Psychotherapy and Hypnosis for Ego-Strengthening; New York and London: Routledge Taylor & Francis Group
Bohne M. Ohler M., Schmidt G., Trenkle B. (Hrsg) (2016) Reden Reicht Nicht? Bifokal-multisensorische Interventionsstrategien für Therapie und Beratung; Carl-Auer-Verlag: Heidelberg

Veranstalter:

Trenkle Organisation GmbH
Bahnhofstr.4
D-78628 Rottweil

Schnellkontakt:

Telefon: 0741/2068899-0
Fax: 0741/2068899-9
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2020 by Trenkle Organisation GmbH.

zw logo 2018 icon white