„Ich hab da einen Teil, der….“ - Einführung in die Arbeit mit Ego State Therapie

Ego State Therapie basiert auf der Annahme, dass die Persönlichkeit aus verschiedenen Anteilen - den Ego-States -  besteht. Der Ego-State-Therapeut arbeitet mit jenem Persönlichkeitsanteil, dem Veränderung gerade am meisten nützt. Als Ziel kann definiert werden, dass Ego-States in einer demokratischen Beziehung zueinander bestehen können. Denken wir an eine Entstehung von Ego-States durch Traumatisierung, so wird klar, dass Ego State Therapie vor allem für die Behandlung von Traumata geeignet ist. In diesem Einführungs-Workshop wollen wir die unterschiedlichen Interventionen kennenlernen und mit unseren eigenen Teilen kreativ ausprobieren.

Empfohlene Literatur:   

J.G. WATKINS, H. WATKINS (2012): Ego-States - Theorie und Therapie, 3. Aufl., Heidelberg: Carl-Auer
H. RIEßBECK (2013): Einführung in die hypnodynamische Teiletherapie, Heidelberg: Carl-Auer-Compact
K. FRITZSCHE (2014): Praxis der Ego-State-Therapie, 2. Aufl., Heidelberg: Carl-Auer
M. PHILLIPS, C. FREDERICK (2007): Hypnotherapie bei posttraumatischen und dissoziativen Störungen, Heidelberg: Carl-Auer

Veranstalter:

Trenkle Organisation GmbH
Bahnhofstr.4
D-78628 Rottweil

Schnellkontakt:

Telefon: 0741/2068899-0
Fax: 0741/2068899-9
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2020 by Trenkle Organisation GmbH.

zw logo 2018 icon white