Dissoziation und Assoziation: Teile und ein Ganzes Hypnose und Teilearbeit (Egostate) mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

Dissoziationen bilden die Grundlage für die Arbeit mit Teilen – jedoch können für therapeutische Prozesse ganz verschiedene Formen von Dissoziationen genutzt werden. Während unter Assoziation in diesem Zusammenhang das Eins-Sein mit sich, das Sich als Ganzes erleben, verstanden wird, kann eine Dissoziation auf unterschiedliche Weise geschehen: Der ganze Körper oder der ganze Mensch, ein Körperteil, ein bestimmtes Gefühl, Gedächtnisinhalte, Wahrnehmungsgebiete oder -inhalte können ebenso wie Themen, Themenbereiche oder Persönlichkeitsanteile dissoziiert und aufgeteilt werden.
In diesem Beitrag wird ein systematischer Überblick über verschiedene Methoden und deren Anwendungen aus unterschiedlichen Themengebieten dargeboten. Näher beleuchtet werden dabei die psychotherapeutische Arbeit mit Dissoziationen bei verschiedenen Symptomen und Störungsbildern wie Ängsten, Zwängen, Traumatisierungen; aber auch Themen wie Entscheidungen, Lebensübergänge, soziale Fertigkeiten oder berufliche Herausforderungen werden erörtert. Die Bewältigung von Themen oder Symptomen, die als Ganzes nicht angegangen werden können, wird durch die Aufteilung in zwei oder mehr Teile mit teilweise kreativen Methoden ermöglicht.

Veranstalter:

Trenkle Organisation GmbH
Bahnhofstr.4
D-78628 Rottweil

Schnellkontakt:

Telefon: 0741/2068899-0
Fax: 0741/2068899-9
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2020 by Trenkle Organisation GmbH.

zw logo 2018 icon white